elf28

Ein kleines blaues Lämpchen, oben in meinem Smartphone zeigt es mir regelmäßig an. Meine alerts haben wieder etwas gefunden. Oft geht es dabei auch um Datenjournalismus, Datenvisualisierungen oder entsprechende Tools. Dabei werde ich fast schon automatisch mit der Nase auf datenjournalistische Projekte gestoßen. Was mich in diesem Monat aber besonders neugierig gemacht hat, war nicht etwa ein neues Projekt der NYT oder des Guardian (wobei es da auch Schönes gab), sondern eins von jungen Journalisten, die sich mit dem Thema bislang vielleicht noch gar nicht beschäftigt haben. Elf28.net entstand in einem Crashkurz zum multimedialen Storytelling.

elf28

Schon die Ankündigung des Seminars hat mich sehr gefreut, denn damit hat die Journalistische Nachwuchsförderung der Konrad-Adenauer-Stiftung gezeigt, dass sie diesen spannenden Weg mitgeht. Dafür konnte man mit Marco Maas auch einen Trainer an Land ziehen, der weiß, wovon er spricht. Das sieht man dem Ergebnis an. Besonders gefällt mir die bewusste Wahl der Mittel. Egal ob Gephi, datawrapper oder fusion, für die einzelnen Themen wurden in meinen Augen stets angemessene Tools angewandt. Und wieder einmal zeigt sich: es muss nicht immer alles unfassbar kompliziert sein. Wenn ich darstellen will, wie sich die Prioritäten der Jugend in den letzten Jahren verschoben haben, braucht es nicht mehr als ein Balkendiagramm mit der richtigen Beschriftung. Reinlesen lohnt sich.

Kommentar verfassen


*

Sie können die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>