Datenjournalismus im TV

Data16 soll nicht nur informieren, hier darf auch gerne diskutiert werden. Heute geht es darum, ob Datenjournalismus auch für Fernsehjournalisten interessant sein kann.

Vor einiger Zeit hieß es auf dem Trendforum TV der RTL-Journalistenschule,”dass sich vieles von dem, das im Internet zurzeit erfolgreich ist, auf das Fernsehen nur bedingt und mit viel Aufwand übertragen lässt.” Als positives Beispiel wurde aber “The Joy of Stats” der BBC genannt, ein Beitrag, in dem gelungene Datenvisualisierungen im TV vom Moderator vorgestellt werden. Die Idee ist also nicht neu, nun aber in Deutschland angekommen. Genauer gesagt beim MDR.

TVDDJ

Mit dem Titel : “Exakt-so leben wir” gab es am 1. Mai den ersten Versuch, Daten im TV spannend aufzubereiten. Morgen Abend geht es mit dem Thema Verkehr in Runde Zwei. Was ist das? Eine längst überfällige Ergänzung im Info-Fernsehen, überflüssige Visualisierung im falschen Medium? Welche Meinungen gibt es zu dem Thema?

2 comments

  1. Martin Pieck

    Absolut, nur kopieren ist da sicher zu wenig. Ich fand allerdings den Versuch, so etwas auch im deutschen Fernsehen einzubringen, erfrischend. Ein Vorwurf, den ich mir als Bloger übrigens selber ab und an vorhalte: In Zukunft will ich häufiger auch eigene Versuche starten und den Fokus etwas weniger auf eine reine Abbildung bereits existierender Projekte legen.

Kommentar verfassen


*

Sie können die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>